Schlagwort-Archive: Randnotiz

Zum Jahreswechsel…

Hallo zusammen,

und damit geht auch dieses Jahr 2012 zu Ende. Es ist viel passiert, nicht immer Gutes, aber ein perfektes Jahr gibt es wohl nicht. Es freut mich, dass Ihr mich nach wie vor auf meiner Reise durch die Fetischwelt begleitet, auch nach der längeren Pause in der ersten Jahreshälfte. Und ich freue mich, auch 2012 neue Freunde und Kameraden kennengelernt zu haben und „alte Bekannte“ wieder gertroffen zu haben. Und natürlich gilt der Dank auch meinem Mann, der es akzeptiert und mir dammit ermöglicht, überhaupt erst diese andere Welt zu erkunden.

Auch hier auf dem Blog hat sich ein wenig getan: Die Navigation und damit auch die Inhalte sind neu strukturiert und verschlagwortet, was Euch hoffentlich auf der Suche nach bestimmten Interessen und Vorlieben helfen wird. Außerdem gibt es Werbung auf diesen Seiten und mich würde es freuen, wenn Ihr bei Euren Einkäufen die Partner dieser Seite besucht. Ansonsten freue ich mich auf ein neues spannendes Jahr, denn noch immer gilt vieles zu entdecken und ich bin gespannt, wohin die Reise führt.

Vorsatz fürs neue Jahr: Stiefelpflege!Vorsatz fürs neue Jahr: Stiefelpflege!

Vorsatz fürs neue Jahr: Stiefelpflege!

In diesem Sinne – einen guten Start ins neue Jahr! MkG Stefan.

Frohe Weihnachten!

Hallo zusammen,

ich wünsche uns allen ein schönes Weihnachtsfest und erholsame Tage. Macht Euch ein paar schöne Tage im Kreis Eurer Liebsten und lasst Euch vom Weihnachtsstress nicht anstecken. Aber Achtung: Nicht zuviel Schlemmen, nicht dass Uniform und oder Rubberanzug nach den Feiertagen nicht mehr passt!

In diesem Sinne – wegtreten! MkG und schöne Feiertage, Stefan.

Ist da jemand…?

Hallo zusammen,

stetig weniger neue Artikel in diesem Blog, der letzte Post stammt vom April und die letzte Twitter-Meldung aus dem Juni. Da fragt man sich doch: Ist da eigentlich noch jemand? Ist dieser Blog noch aktiv? Gibt es mkgblog noch? Gibt es intelligentes Leben da draußen? (Ach nein, das war eine andere Baustelle, obwohl, bei manchen Gayromeonutzern ist die Frage nicht unberechtigt…).

Also, um eine einfache Antwort zu geben: Ja, ja hier ist noch jemand und ja, mkgblog gibt es noch. Nur waren die vergangenen Monate vielfältig unerfreulich, so dass vieles zurückgestellt werden musste. Auch mein Fetisch, gerade in dem Moment, wo ich endlich ein wenig tiefer in die BDSM- und Rubberwelt einsteigen wollte. Aber wer den Kopf nicht frei hat, kann sich auch nicht entspannt fesseln lassen. Details will ich hier nicht nennen, nur soviel: Ich bin wieder da und ich habe wieder Lust, etwas zu unternehmen und die Welt weiter zu erkunden.

Ich hoffe, ich habe nicht zu vielen vor den Kopf gestoßen, mit dem Verschieben von Treffen oder den „Keine Zeit“-Antworten. Und ich hoffe, dass es hier bald wieder spannende Erlebnisse zu berichten gibt. Vorab werde ich aber erst einmal eine Inventur machen und mal sehen, was an Ausrüstung verfügbar ist – und damit vielleicht dem ein oder anderen etwas Appetit auf ein Treffen zu machen?!

In diesem Sinne – wegtreten! MkG Stefan.

P.S.: Vielen Dank an alle, die in den letzten Wochen und Monaten immer wieder hier vorbei geschaut haben, ob es etwas Neues gibt und diesem Blog die Treue gehalten haben!

Meine erste Uniform

Hallo zusammen,

ich habe die letzten Tage ein wenig aufgeräumt und dabei fiel mir ein Karton in die Hände, an den ich schon gar nicht mehr dachte. Darin meine erste Uniform. Stammt noch aus einer Zeit, als ich Uniform nicht mit „Bondage, Sex, SM“ verband. Stammt noch aus einer Zeit, in der ich das Teil ganz ohne Hintergedanken trug. Stammt aber auch aus einer Zeit, die erst in Zukunft statt finden wird:

Meine erste Uniform

Andererseits: Wäre schade, wenn wir im 24. Jahrhundert die Polyesterstrampler anziehen müssten und auf Stiefel und Flecktarn verzichten müssten. Vielleicht könnte man ja was hübsches kreieren aus martialisch wirkendem Heavy-Rubber, dazu Stiefel und Flecktarnapplikation?

In diesem Sinne – wegtreten! MkG Stefan.

2012 – Alles bleibt anders

Hallo zusammen,

zum Jahreswechsel gibt es unzählige Rückblicke und gute Vorsätze. Habt Ihr auch welche? Wenn ich an 2011 zurückdenke, merke ich vor allem, dass zu wenig Zeit und damit Gelegenheit war, sich auszutoben. Aus vielerlei Gründen konnte ich nur wenig online sein, aber wie heißt es doch so schön: „Im nächsten Jahr wird alles besser“ und damit werden sich hoffentlich neue Gelegenheiten finden für fesselnde Abenteuer.

Dennoch finden mehr und mehr Leser den Weg zu diesem Blog – mit einer Ausnahme (April) fanden sich jeden Monat über 2.000 Klicks auf diesen Seiten, im November sogar unglaubliche 3.400! Vielen Dank für Eure Treue und regelmäßige „mal sehen, ob es was Neues gibt…“!

Mir ist auch in Erinnerung, dass ich mich in den Bereich Gummi vorgewagt habe und mich darin doch sehr wohl fühle. Mal sehen, ob ich damit auch bereit bin, 2012 den „Rubclub“ in Karlsruhe zu besuchen. Neugierig wäre ich darauf. Aber es wird noch einige andere Dinge geben, die auf mich zukommen – und es stehen auch ein paar Veränderungen für diesen Blog an. Ich hoffe, dass Ihr diese mit der gleichen Begeisterung aufnehmen werdet, wie ich diese derzeit bei der Vorbereitung verspüre.

Mein Dank geht natürlich an diejenigen, die ich in diesem Jahr treffen durfte und an jene, bei denen es mit einer Session nicht geklappt hat und dennoch Verständnis dafür fanden. Ich freue mich, dass ich neue Kontakte knüpfen konnte und hoffe, diese intensivieren zu können. Aber der größte Dank gilt natürlich auch in diesem Jahr an meinen geliebten Partner, der mir die Freiheiten gibt, die ich doch ab und zu so dringend brauche.

Ein gutes neues Jahr 2012!

Ein gutes neues Jahr 2012!

In diesem Sinne – wegtreten! MkG Stefan.