Nachwort

Hallo zusammen,

nach langer Zeit folgt hier der Artikel, den sich wohl die meisten schon haben denken können: Nach 160 Posts stelle ich diesen Blog nach reiflicher Überlegung ein, es wird (vorerst) keinen weiteren Artikel geben, keine neuen Bilder, Links oder Videos.

Warum? Einen solchen Blog zu schreiben und dauerhaft zu pflegen macht sehr viel Arbeit. Zeit, die ich zuletzt nicht mehr hatte, obwohl ich doch etwas herumgekommen bin. Ziel war ursprünglich, auch hierüber neue Leute kennenzulernen, was sich als eher schwierig herausgestellt hat. Damit stellt sich einfach irgendwann die Frage zwischen Aufwand und Nutzen. Viele nette und liebe Kameraden darf ich zwischenzeitlich zwar zu meinem Bekanntenkreis zählen, aber nicht als Ergebnis dieser Seiten.

Natürlich entstehen die Berichte auch als „Abfallprodukt“ von Erlebtem. Aber ich will ja nicht einfach ein paar Sätze in die Tastatur klöppeln, mein Anspruch war über die Jahre hinweg zu beschreiben, zu erklären, verständlich zu machen, wie es sich anfühlt. Wie ich Neues kennenlernen durfte und meinen Einstieg in die BDSM-Welt fand, vielleicht auch um dem ein oder anderen die Scheu vor dieser „dunklen Seite“ zu nehmen oder zumindest auch Außenstehenden eine interne Sicht zu gewähren. Ich weiß nicht, ob mir dies immer gelungen ist. Betrachte ich mir die noch immer recht ansehnlichen Zugriffszahlen (siehe Statistik) möchte ich behaupten, durchaus einen Nerv getroffen zu haben und nicht nur eine willkommene W***svorlage gewesen zu sein.

Sicherlich war dieser Blog auch Teil der Selbstreflexion und hat geholfen, das Erlebte zu verarbeiten. Letztendlich ist aber die Grundidee, meine ersten Schritte in der Welt des BDSM zu begleiten nach fünf Jahren abgeschlossen. Vielleicht wird es mit einem anderen Projekt weitergehen?

Ich danke den vielen lieben Kameraden, die während der Sessions Bilder machten und meine Berichterstattung absegneten. Ich danke aber auch für die vielen Erlebnissen, die ich hier nicht beschrieben hatte aus verschiedenen Gründen.

Ich freue mich über den Bekanntenkreis, den ich nun gewonnen habe. Vor fünf Jahren hätte ich mir nicht gedacht, Euch alle kennenzulernen und so vieles entdecken zu dürfen. Mittlerweile auch mal auf Fetischpartys unterwegs gewesen und wieder neue Eindrücke mitgebracht, weiß ich, dass mein Weg hier nicht endet (in Kürze werde ich etwa mein erstes Rape-Rollenspiel erleben und bin schon ziemlich aufgeregt). Ich danke meinem lieben Partner, zwischenzeitlich Ehemann, dass er mich gewähren lässt und mich mit meiner anderen Seite akzeptiert und mir gestattet, innerhalb der Beziehung dies auszuleben. Nicht selbstverständlich.

Und nicht zuletzt danke ich allen, die diesen Blog und damit ein Teil meines Lebens begleitet haben. Gerne dürfen Neuleser sich weiterhin durch diesen Blog schmökern, vielleicht um Anregungen zu finden, vielleicht um den Mut zu fassen, zur eigenen Neigung zu stehen.

Es gäbe vermutlich noch vieles zu sagen, vor allem aber ein: Danke für die schöne, geile Zeit und schon heute danke für viele aufregende, neue Erlebnisse, die noch kommen werden. So komme ich nun mit einem weinenden (diese Zeit ist damit vorbei), aber auch einem lachenden Auge (ein neuer Lebensabschnitt beginnt) zum Schluss. Man sieht sich immer zweimal im Leben, nach wie vor bin ich aktiv bei Gayromeo unterwegs oder auch per E-Mail zu erreichen.

Und damit ich ende ein letztes Mal:

In diesem Sinne – wegtreten. MkG Stefan.

Advertisements

3 Antworten zu “Nachwort

  1. Ja, wirklich schade, aber ich verstehe dich auch: Zeitaufwand + Nutzen + Reflexion ….
    Weiterhin viel Spaß und Erlebnisse in Uniform !

  2. Wie heisst dein Profil auf Planetromeo(gayromeo)?
    ps: geiler Blog, schade das er nicht mehr weitergeführt wird

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s