Bewegungslos (1)

Hallo zusammen,

kennt Ihr das auch? Da zieht man sich die Wüstentarn-Uniform über, besucht einen lieben Bekannten, denkt an nichts Böses, und plötzlich findet man sich an zwei Pfosten geil gefesselt mit einer Gasmaske über dem Kopf wieder?

Ziemlich aussichtslose Situation. So geschehen Anfang November bei meinem Besuch bei Sir O. in G., den ich im Frühjahr diesen Jahres das erste Mal besucht hatte. Es stand also meine zweite Bondage-Session bei ihm an. Trotz Dauerregens kam ich pünktlich an und brachte schnell meine Ausrüstung zu ihm in die Wohnung. Wir begrüßten uns kurz – da kam auch schon der Befehl: Hände hinter den Rücken!

Nun, wenig später hing ich dann zwischen zwei Bettpfosten aufgespannt. O. holte eine alte NVA-Maske hervor und quetschte meinen Kopf hinein. Mit Tape, mit dem er zuvor schon meinen Mund geknebelt hatte, verklebte er die Sichtfenster. Ich war angekommen – und hatte einen spannenden Nachmittag vor mir…

Bewegungslos

Bewegungslos

Fortsetzung folgt!

In diesem Sinne – wegtreten! MkG Stefan.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s